Informationen aus dem Ältestenkreis

- Themen, mit denen sich die Gemeindeleitung aktuell beschäftigt - im groben Überblick und monatlich aktualisiert -

2021 Rückblick

Unter Corona-Bedingungen Gemeinde zu gestalten und das Gemeindeleben aufrecht zu erhalten war und ist sehr herausfordernd.

Neben dem „normalen“, teilw. bereits lange existierenden, Gemeindealltag gab es 2021 insbesondere folgende Neuerungen/Veränderungen:

Wir erwähnen hier keine Personen namentlich, aber es sind bei all diesen Punkten sehr viele engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligt, die entweder selber Ideen entwickelt oder Vorschläge oder Entscheidungen umgesetzt haben oder einfach mitarbeiten.

Dafür auch rückblickend: Herzlichen Dank! Ihr seid einfach großartig!

Großer Dank gilt gleichermaßen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in den bereits bestehenden Arbeitsbereichen schon lange treu und kontinuierlich dabei sind.

Neu entstandene Gruppen und Arbeitszweige:

  • Gemeindebüro
  • Diakoniekreis
  • Gebetskreis MI und SO
  • Bible-Art-Journaling
  • Mädelshauskreis
  • Wöchentliche / 14tägige Spaziergänge
  • Theologie für die Gemeinde / Bibelkolleg (Seminare mit Gastreferenten bei uns, ¼ jährlich)

Veränderungen in den Gottesdiensten:

  • Schärfung des theologischen Profils
    • Starke Christuszentrierung
    • Klares Bekenntnis zur Zuverlässigkeit der Bibel
    • Evangelistische Ausrichtung

  • Sanfte Modernisierung gottesdienstlicher Elemente

  • Prinzip: Gott hingegeben, den Menschen zugewandt

  • Einrichtung einer kommissarischen Leitung „Gottesdienst“

  • Cafeteria: Verlagerung in den Gemeindegarten der Oskar-Grämer-Str. 6

Bestandsaufnahme der vorhandenen Gruppenstruktur (Leiterinnen/Leiter und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter: Wer macht was und wann finden die Gruppen statt? Auch erste Treffen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern)

Bestandsaufnahme Gemeinderegister und Klärung von Mitgliedschaften (Kontaktaufnahme über Emails. Telefonate, Social Medias usw.; Vorgehensweise und Ergebnisse wurden den Mitgliedern bereits per Post bekannt gegeben)

Technische Neuerungen:

  • Erweiterung Videoausstattung für Gottesdienstübertragungen
  • Erweiterung Lichtausstattung im Gottesdienstsaal
  • Erstellung von Präsentationsvorlagen (Beamer) für Hybrid-Gottesdienste
  • Predigt per Telefon
  • Einrichtung Beamer im blauen Saal

Weitere Neuerungen:

  • Gebetsbriefkasten vor dem Gemeindehaus
  • Weihnachten im Schuhkarton; unsere Gemeinde ist erstmals zentrale Sammelstelle

Weitere Aktionen/Erlebnisse:

  • Fastenmontage im Mai
  • Livestream-Gospel-Konzert (über 800 Aufrufe)
  • Teenie-Freizeit auf dem Leimberghof

 

Ausblick 2022

Hier folgt eine Übersicht der geplanten Arbeitsschwerpunkte, die aus unserer Sicht in 2022 angepackt werden müssen.

Suche nach hauptamtlichen Mitarbeitern (Pastor/in, Jugendpastor/in o.ä.) (Wege: BEFG, Kontaktaufnahme zu verschiedenen Ausbildungsstätten, Inserate on- und offline, Nutzen persönlicher Netzwerke u.a.)

Gemeindeordnung erneuern bzw. überarbeiten

Diakonate einrichten (Zunächst angedacht: Gebet, Gottesdienst, Junge Gemeinde, Senioren, Kleingruppen, Öffentlichkeitsarbeit, Diakonie)

Kleingruppen: Analyse, Ausrichtung, Intensivierung

Regenbogenland: Neue Leitung und Mitarbeiter finden und berufen

Teenkreis: Neue Leitung und Mitarbeiter finden und berufen

Gespräche mit allen Gruppenleiterinnen und -leitern

Weiterführung der Bestandsaufnahme Gemeinderegister und Klärung von Mitgliedschaften und Finden eines entsprechenden Algorithmus

Transparenzforen einrichten: Quartalstreffen aller interessierten Gemeindemitglieder zum Austausch über die Entwicklung der Gemeinde und ihrer Gruppen (wurde bereits per Rundbrief im Januar angekündigt; Termine: 10. Mai, 6. Sep., 29. Nov., jeweils um 19:30 Uhr im Gemeindezentrum)

Glaubensgrund- und Taufkurse anbieten